Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Weiterbildung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Weiterbildung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Offene Universität für Frauen: Die Lust am Weiterkommen hat einen Ort!

Die Offene Universität für Frauen ist ein viersemestriges wissenschafts- und praxisorientiertes Weiterbildungsprogramm der Leibniz Universität Hannover. Es wird von der Zentralen Einrichtung für Weiterbildung (ZEW) angeboten.

Das Programm umfasst Inhalte aus dem soziologischen, politologischen und kulturwissenschaftlichen Themenspektrum sowie die Erweiterung von Methoden-, Entscheidungs-, und Handlungskompetenzen.

Zwei akademische Lehrkräfte gestalten das Lernangebot und übernehmen die kontinuierliche Lernbegleitung.

Den nächsten Vormittagskurs (Kurs 20) bieten wir zum Wintersemester 2016/17 an (Oktober 2016). Seminartage sind Montag und Mittwoch.
Für (voll) berufstätige Frauen bieten wir auch einen Abendkurs an. Der nächste Kurs startet zum Wintersemester  2016/17 (Oktober 2016).

Warum? - der Bedarf

Auf dem Weiterbildungsmarkt gibt es eine Vielzahl von oft modularisierten Angeboten, die auf eine  Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit zielen. Diese decken nicht den Bedarf an Angeboten, die gesellschaftliche Teilhabe sichern, indem sie neues Orientierungswissen und gesellschaftspolitische Diskurse aufgreifen und den Anschluss an vielfältige – weibliche - Biografie-Verläufe berücksichtigen. Wir kommen mit unserem Angebot dem grundlegenden Bedürfnis entgegen, die Welt und sich darin besser zu verstehen und bieten die dafür notwendigen Erschließungskompetenzen an – kontinuierlich über 2 Jahre und zeitlich so konzipiert, dass man anderen Verpflichtungen nachgehen kann.

Für wen? - Die Teilnehmerinnen

Das Angebot richtet sich an Frauen aller Altersstufen mit unterschiedlichen Bildungsbiographien, die sich in einer Lebensphase der privaten und/oder beruflichen Neuorientierung befinden und die sich neue Dimensionen der sozialen Welt in ihrer Komplexität erschließen wollen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, neue Lernerfahrungen zu machen und Schlüsselqualifikationen zu erwerben, die das Selbstvertrauen und die Urteilsfähigkeit weiter entwickeln und die Teilhabe am gesellschaftlichen und/oder beruflichen Leben stärken.
Der Blick nach vorn öffnet neue Türen!

Warum 'offen'? - Das Konzept

Unser Ziel ist es, einerseits die Lebenswirklichkeit der Teilnehmerinnen mit wissenschaftlichen Fragestellungen zu verknüpfen und zu bearbeiten, andererseits aus der Wissenschaft stammende Strategien und Methoden für die Praxis zur Verfügung zu stellen, mit denen sich der Alltag bedachter und effektiver gestalten lässt. Sie lernen, Problemlagen in der Gesellschaft differenziert wahrzunehmen, zu analysieren und begründete eigene Stellungnahmen zu formulieren. Wissenschaftliche Erkenntnisse knüpfen an persönliche Erfahrungen an und umgekehrt. Wir öffnen Wissenschaft und Forschung für persönliche Fragestellungen, Probleme und Konflikte.

Wir setzen keine Vorkenntnisse voraus, sondern beginnen die Reise dort, wo die Teilnehmerinnen sich befinden. Das Prinzip der Freiwilligkeit und 'Leichtfüßigkeit' eröffnet einen fehlerfreundlichen Lernraum, in dem individuelle Lernanliegen und Suchbewegungen, Perspektivenwechsel und Probehandeln Platz finden. Wir eröffnen neue Perspektiven auf eigene Erfahrungen und einen Raum, diese zu erweitern. Der Lernprozess ist insofern ergebnisoffen!

Mit dem Lernen in der Gruppe sind neue Lernerfahrungen verbunden, die eine Reflexion des eigenen und fremden Seins in der Gruppe ermöglichen. Das 'Denken' als kreativen und produktiven Gruppenprozess zu erproben, erweitert nicht zuletzt das Potential unserer geistigen Fähigkeiten durch die Spiegelungen, Spannungen, Kreativität, Konfliktaustragungen und Ideen in der Gruppe.  Wir öffnen uns und das eigene Denken für andere und lernen voneinander!

Was lernen? - Der Inhalt

Das Programm umfasst zwei inhaltlich-methodische Stränge, die miteinander verwoben sind:

a) soziologische, politologische und kulturwissenschaftliche Fragestellungen und Themenbereiche wie

  • Frauenarbeit und Arbeitswelten im Wandel
  • Frauen in der Gesellschaft – Wandel der Frauenrolle im Zeit- und Gesellschaftsvergleich
  • Familie im Wandel
  • soziologische Grundbegriffe und Denkweisen
  • Globalisierung – der weitere Kontext unserer Lebensweise
  • interkulturelle Konflikte
  • gesellschaftliche Bedeutung von Emotionen und deren Wandel

b) Das Lernen lernen: Erweiterung  von Methoden-, Entscheidungs-, und Handlungskompetenzen

  • (lebensbegleitendes) Lernen: theoretische Ansätze, Lern- und Reflexionsmethoden, kollegiale Lernberatung, Schreibwerkstatt
  • Wahrnehmung und Kommunikation: Modelle, Gesprächsführung, Stimme und Haltung
  • Konfliktforschung und konstruktive Konfliktbearbeitung: Formen und Stufen, Prävention, Mediation, demokratische Entscheidungsfindung
  • Moderation und Präsentation: Funktionen und Methoden
  • Diversitätskompetenz: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Gleichstellung und Partizipation
  • Zielfindung: Individuelle Zukunftswerkstatt, Zielsetzung (OFU-plus als Fortsetzungsangebot)

In beiden Bereichen ist Wissensvermittlung und theoretischer Einblick verbunden mit praktischen Übungen und der Aneignung von wissenschaftlichen Methoden und Techniken (Lesen, Fragen konkretisieren, Texte formulieren, Texte analysieren, Argumentieren, Perspektivenwechsel, Kritik). 

Je nach Interessenlage beeinflussen die Teilnehmerinnen die inhaltlichen Schwerpunkte und die Dauer der thematischen Einheiten. Im zweiten Jahr besteht für jede Teilnehmerin die Möglichkeit, eine schriftliche Ausarbeitung eines Themas eigener Wahl zu verfassen.

Bereichert wird unser Kurs durch Gastdozentinnen und -dozenten, die spezifische Themen (nach Bedarf/Interesse) bearbeiten und Vorträge halten.

Eine noch ausführlichere Beschreibung des Programms und der Inhalte können Sie dem Dokument "OFU-Inhalte" entnehmen.

Was noch? - zusätzliches Angebot (optional)

Kontinuierliche Begleitveranstaltungen sind:

  • die September-Uni – Veranstaltungen zu verschiedenen Themen während der Sommerpause
  • das Literatur-Forum – unter Anleitung einer Germanistikdozentin werden Lebenswelten/-lagen und Konfliktsituationen von Frauen anhand von ausgewählten literarischen Werke erarbeitet
  • der Alumni-Abend – jährliches Treffen der aktuellen und ehemaligen Teilnehmerinnen zur Netzwerkbildung, mit Vortrag und Austausch

Ergänzt wird die Weiterbildung nach Bedarf/auf Wunsch durch:

  • kleinere Praktika und Hospitationen außerhalb der Universität
  • Einheiten zur Medienkompetenz und zum Datenschutz
  • Besuch verschiedener Einrichtungen/Institutionen
  • OFU-plus (im Anschluss an die Weiterbildung): ein Angebot für Teilnehmerinnen, die nach dem Kurs ein konkretes Ziel verfolgen und sich mit Hilfe von Interventions- und Beratungsmethoden gegenseitig unterstützen wollen.

Wer bietet an? - Die Zentrale Einrichtung für Weiterbildung (ZEW)

Die ZEW ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung der Leibniz Universität Hannover, die als Kooperations- und Beratungsstelle wissenschaftliche Weiterbildung initiiert, unterstützt und auch eigenständig durchführt. Mit den Veranstaltungen erreicht die ZEW jährlich etwa 6.000 Personen. Thematisch reicht das Angebot von berufsbezogener Weiterbildung über frauenspezifische Kurse bis zu Schulungen in Mediation und Multimedia.

Mit dem Angebot der Offenen Universität für Frauen erschließt die Zentrale Einrichtung für Weiterbildung für die Hochschule ein neues Segment, welches in den angelsächsischen Ländern bereits erfolgreich realisiert wird.

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover unterstützt dieses Weiterbildungsprogramm.

Wann? - Termine für den nächsten Kurs

Die nächste Runde (Vormittagskurs) bieten wir im kommenden Herbst an (Beginn 17. Oktober 2016). Das viersemestrige Seminarprogramm (zwei Jahre) findet an zwei Vormittagen pro Woche (Montag und Mittwoch, 8:45-12:00 Uhr) sowie zusätzlich an 3 Samstagen (ca. 9:30-14:30 Uhr, verteilt auf die 4 Semester) statt.
Der nächste Abendkurs startet ebenfalls am 17. Oktober 2016.

Informationsveranstaltungen

Zu unseren Informationsveranstaltungen laden wir Sie herzlich ein. Sollten hier keine Termine genannt sein und möchten Sie diese erfahren, so lassen Sie sich bitte von Frau Jahn (s.u.) auf die Einladungsliste setzen. Sobald die Termine feststehen, werden Sie angeschrieben und informiert.

Termine 2016 (für den Vormittagskurs):

  • 25.05.2016, 10:00 Uhr
  • 08.06.2016, 10:00 Uhr
  • 08.08.2016, 10:00 Uhr
  • 14.09.2016, 10:00 Uhr

Termine 2016 (für den Abendkurs):

  • 06.06.2016, 18:15 Uhr
  • 15.08.2016, 18:15 Uhr
  • 12.09.2016, 18:15 Uhr

Die Informationsveranstaltungen finden statt im Seminargebäude "Maggiwürfel" (Geb. 1209, im Hof)
Zentrale Einrichtung für Weiterbildung (ZEW)
Schloßwender Str. 5
30159 Hannover

Kontakt und Anmeldung

Beratung und Information
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Dr. Shahrsad Amiri zur Verfügung (AB).
Sie ruft zurück und berät Sie gerne individuell.

Leibniz Universität Hannover
Zentrale Einrichtung für Weiterbildung (ZEW)
Dr. Shahrsad Amiri
Schloßwender Str. 7
30159 Hannover

E-Mail: shahrsad.amirizew.uni-hannover.de

Tel. 0511 / 762 - 14 194
Fax 0511 / 762 - 56 86

Kosten
Pro Semester erheben wir ein Teilnahmeentgelt in Höhe von 495,00 EUR (Frühbuchungsrabatt 50,00 EUR).
Für den Abendkurs ergibt sich aufgrund der geringeren Stundenzahl ein leicht vermindertes Teilnahmeentgelt.

Anmeldung
Leibniz Universität Hannover
Zentrale Einrichtung für Weiterbildung (ZEW)
Dipl.-Päd. Britta Jahn
Schloßwender Str. 7
30159 Hannover

E-Mail: b.jahnzew.uni-hannover.de

Tel. 0511 / 762 - 191 08
Fax 0511 / 762 - 56 86

Keine freien Vormittage? - Der Abendkurs

Für berufstätige Frauen, die an den Vormittagen keine Zeit haben, bieten wir in Kooperation mit dem Bildungswerk ver.di das Programm als Abendkurs an. Die Seminare finden einmal wöchentlich in der Zeit von 18:00 bis 20:45 Uhr sowie an 4-6 Samstagen pro Semester statt (Ort: Schloßwender Str./ Königsworther Platz). Inhalte und Schwerpunkte liegen hier stärker auf berufsrelevanten Fragestellungen und Übungen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Webseite oder auf dem Informationsblatt Abendkurs.

Den nächsten Abend-Kurs (A-Kurs 11) bieten wir über das Bildungswerk ver.di zum Wintersemester 2016/17 an, Seminartag wird der Montag sein. Die Anmeldung erfolgt über das Bildungswerk ver.di.