Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Weiterbildung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Weiterbildung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Weiterbildung

Aufbaumodul für das Kontaktstudium Gesundheit und Beratung.

Die Anforderungen in der Arbeitswelt wachsen und die Lebensarbeitszeit steigt stetig an. Insbesondere in sozialen, helfenden und medizinischen Berufen wie Pflegefachkräfte, pädagogische Fachkräfte und in anderen helfenden Berufen nehmen die Belastungen zu. Das Kontaktstudium ist ein Weiterbildungsprogramm zur Vermittlung von Wahrnehmungs- und Beratungskompetenz. Es trägt dem demografischen Wandel Rechnung, indem es für Menschen ab 50 Jahren neue Themenfelder, Gestaltungsräume, Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten erschließen will. Das Thema Gesundheit steht im Vordergrund, insbesondere für Personen mit längerer Berufserfahrung und ältere Mitarbeiter/innen. Älterwerden bedeutet Umbruchszeit, bedeutet, sich kompetent mit Wandel, Unsicherheit, Erschütterungen und Veränderungen auseinanderzusetzen. Die besondere Qualifikation von Älteren besteht in Lebenserfahrung, d.h. alle haben bereits „Change-Prozesse“ gestaltet, im Erwerbsleben und im Privatleben. Sie haben gelernt, mit sich selbst umzugehen und wissen, dass Lernen nie aufhört. Sie möchten ihr Wissen weitergeben, sich mit Anderen über ihre besonderen Qualifikationen auseinandersetzen, ihr Wissen und ihre Kompetenzen weitergeben. In diesem Weiterbildungskonzept sollen erste Grundlagen für Projekte, Themenfelder und Gestaltungsspielräume erarbeitet werden. Als Lehr- und Lernform wird auf vorhandene Qualifikationen aufgebaut und ein Forum zum gegenseitigen Lernen geschaffen. Selbsterfahrung ist ebenso wichtig wie das Kennenlernen von theoretischen Konzepten und methodischer Begleitungsund Beratungsvielfalt. Das eigene Älterwerden bildet die Grundlage, um neue Wissens- und Erfahrungsbereiche zu entdecken und sie aufzuarbeiten. Die Lehrgangsgruppe ist die Basis für die Teilnehmenden, um im Dialog die eigene Interaktions- Interventions- und Diskursfähigkeit zu erproben, weiterzuentwickeln und zu professionalisieren.

 

Die Anmeldefunktion wird demnächst freigeschaltet.

Ziele und Inhalte

Ziel dieses Lehrgangs ist es, eigene Vorstellungen und Strategien zu entwickeln, wie Gesundheit und gesund bleiben unter diesen Anforderungen gelingen kann.

Diese Weiterbildung ist in mehrere Wochenenden und einen Bildungsurlaub unterteilt.

Sie hat eine Gesamtdauer von einem halben Jahr und umfasst dabei 105 Unterrichtsstunden.

Sie findet ca. einmal monatlich jeweils Freitag und Samstag statt.

  • Block 1: Rolle und Selbstverständnis in der Begleitung und Beratung
  • Block 2: Grundlagen Gesundheitskonzepte und Stressbewältigung (Bildungsurlaub)
  • Block 3: Methoden zur Gesundheits-, Lebens- und Change-Beratung
  • Block 4: Methoden zur Gesundheits-, Lebens- und Change-Beratung
  • Block 5: Themen und Methoden Gesundheits-, Lebens- und ChangeBeratung
  • Block 6: Supervision/Projektreflektion

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Curriculum aus der Download Rubrik.

Zielgruppe

Das Kontaktstudium richtet sich an Menschen ab 50 Jahren, die sich ein neues Betätigungsfeld erschließen wollen. Es richtet sich an Menschen, die in ihrem Berufsfeld oder privat Begleitung und Beratung für das Feld Gesundheit kennen lernen wollen oder sich damit auseinandergesetzt haben. Eine Tätigkeit in den sozialen oder helfenden Berufen ist erwünscht, aber keine Voraussetzung.

Abschluss

Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung der VHS und der Leibniz Universität Hannover. Dazu ist eine aktive Teilnahme mit Anwesenheit von mindestens 80 % der Seminare und Lerngruppe, sowie der Supervision erforderlich. Ein Aufbaukontaktstudium Gesundheit mit beraterischem Schwerpunkt kann dann danach besucht werden. 

Dozenten / Dozentinnen

Lehrgangsleiterin: Jenny Lutz,

Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin (IACC), Psychodrama-Leader (IACC), Hannover

Bildungsurlaub: Christiane Meyer-Barlag, 

Kommunikationswissenschaftlerin und Choreografin, ZEW- Kontaktstudium Gesundheit und Beratung, Stand 07.07.2017 Supervisorin (IACC), Psychodrama-Leader (IACC), Hannover

Eva Kristin Hellmann

M.Sc., Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Coach (IACC) und Trainerin, Psychodrama-Practitioner (IACC), ZEW, Leibniz Universität Hannover

Dr. Ingeborg Wegehaupt-Schneider, 

Dipl.-Soziologin, Supervisorin (DGSv), Coach (IACC), Psychodrama-Leiterin (DFP); Hannover

... und Team

 

Unterrichtszeiten und Orte

Freitags 17.00-21.00, Samstag 10.00–19.00 Uhr. Ganztägiger Bildungsurlaub.

Ort: VHS Hannover

Beratung und Information

Bei Fragen und zur Beratung stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zentrale Einrichtung für Weiterbildung:

Eva Kristin Hellmann, Dipl.-Sozialwiss., MSc.
E-Mail: eva.hellmannzew.uni-hannover.de

Tel.: 0511 762 19797

 

Volkshochschule Calenberger Land:

Nadja Heinrichs, Dipl.-Ök., Pädagogische Mitarbeiterin
E-Mail: nadja.heinrichsvhs-cl.de 

Tel.: 05105/5216-31

 

Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover:

Christiane Roth-Schönfeld, Dipl.-Sozialwiss., MSc.
E-Mail: christiane.roth-schoenfeldhannover-stadt.de

Tel.: 0511-168-44703