WeiterbildungenCoaching und Supervision
Kontaktstudium Psychodrama / Soziometrie / Soziodrama

Kontaktstudium Psychodrama für Beraterinnen und Berater (zum Psychodrama-Practitioner IACC)

AKTUELLER KURS

Der neue Kurs läuft bereits. Bitte melden Sie sich bei Anmeldungen zu zukünftigen Starts und/oder Fragen gerne bei: Eva Kristin Hellmann, Dipl.-Sozialwiss. M.Sc., Tel. 0511 762 19797 sowie eva.hellmannzew.uni-hannover.de oder beim IACC direkt unter kontaktiacc-ev.org

DOKUMENTE ZUM PSYCHODRAMA

Flyer mit Anmeldung 2019-21
PDF, 823 KB

INHALTE UND VERLAUF

Psychodrama ist ein Verfahren der humanistischen Psychologie. Supervision, Therapie, Coaching und Organisationsentwicklung sind Formate in denen Psychodrama erfolgreich eingesetzt werden kann.
Moreno, der Begründer des Psychodramas beschreibt Psychodrama als Handlungstheorie, als eine Methode, die die Klarheit der Seele durch Handeln ergründet. Durch die Aktion können Kreativität und Spontaneität freigesetzt werden, Rollen erweitert und Verletzungen geheilt werden. Die Bühne dient als Erweiterung des Lebens.
In dieser Fortbildung sollen Beraterinnen und Berater, Supervisorinnen und Supervisoren, Coaches, Leitende von Gruppen die Möglichkeit haben, die Theorie und Praxis des Psychodramas zu erfahren. Zu einer engen Verzahnung von Theorie und Praxis werden selbsterfahrungsorientiert die breiten Mög-lichkeiten des Psychodramas als Interventions- und Diagnoseinstrument im Prozess deutlich gemacht. Gelernt wird an eigenen Fällen.


ZIELGRUPPE UND VORAUSSETZUNGEN

Die Aufbau-Fortbildungen richten sich an Beraterinnen und Berater, Supervisorinnen und Supervisoren, Coaches, Leitende von Gruppen, mit bereits abgeschlossener Weiterbildung in einem relevanten Feld. Vorausgesetzt wird, dass die Inhalte dieser Fortbildung im eigenen Praxisfeld begleitend angewendet werden können und eigene Fälle eingebracht werden.


Die Practitioner- Fortbildung mit 220 plus 50 Unterrichtsstunden findet an Wochenenden (Freitag und Samstag) in den Räumen der ZEW (Zentrale Einrichtung für Weiterbildung ZEW) der Leibniz Universität Hannover statt. Eine obligatorische Woche (Montag bis Freitag) Bildungsurlaub, anerkannt nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz wird in Hannover durchgeführt. Eine weitere Woche findet in Italien statt und kann separat besucht werden.

DOZENTINNEN UND DOZENTEN

Dr. Ingeborg Wegehaupt-Schneider
Dipl.-Soziologin, Coach IACC, Supervisorin IACC/DGSv, Psychodramaleiterin DAGG/DFP, Supervisorin (DGSv), Hannover

Eva Kristin Hellmann
Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, M.Sc., Psychodrama-Practitioner (IACC), Coach (IACC), ZEW der Leibniz Universität Hannover

Fred Dorn

Theologe, Sozialwissenschaftler, PsychodramaIeiter , tätig in Europa, (FEPTO, PiFe e.V., DFP); Fuldatal

Caroline Kühnl
Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Psychodrama Leiterin, Theatermacherin; Essen

Hans-Günther Schoppa
Dipl.-Psychologe, Supervisor (EKFul/BDP), Psychodrama Therapeut (DFP/DAGG), Ehe- und Lebensberater, Hannover

ABSCHLUSS

Die Fortbildung schließt bei mindestens 80% Anwesenheit mit einer qualifizierten Teilnahmebescheinigung des IACC und der Leibniz Universität Hannover ab. Darüber hinaus können ein Zertifikat des IACC und der Leibniz Universität Hannover sowie Leistungspunkte entsprechend dem European Credit Transfer System (ECTS) erworben werden.


KOSTEN

2500.- Euro Nicht-Mitglieder / 2250.- Euro für Mitglieder des IACC für die Practitioner-Seminare. Ratenzahlung ist möglich. Die Kosten für Anreise, Übernachtungen und Verpflegung in Hannover und in der Toskana sind nicht enthalten.

Anmeldeschluss: 01.09.2019 für den Practitioner-Kurs sowie 01.09.2020 für den Leader-Kurs (Teilnahmebegrenzung, bitte frühzeitig anmelden)


ANMELDUNG

Christiane Meyer-Barlag
IACC – International Association for Consulting Competence e.V.
Christiane Meyer-Barlag
IACC – International Association for Consulting Competence e.V.
Dipl.-Sozialwiss., M.Sc. Eva-Kristin Hellmann
Koordination
Adresse
Schloßwender Straße 5+7
30159 Hannover
Gebäude
Raum
Adresse
Schloßwender Straße 5+7
30159 Hannover
Gebäude
Raum