WeiterbildungenManagement
Kulturmanagement

Kulturmanagement

Schlüsselqualifikationen für die kulturelle Praxis - Berufsbegleitende Weiterbildung mit Abschluss: Kulturmanager/in

Neuer Kurs ab Frühjahr/Sommer 2023 (berufsbegleitend)

Ab Frühjahr/Sommer 2023 bieten wir unser Weiterbildungsprogramm Kulturmanagement in modularisierter Form an, sodass Sie die Möglichkeit haben, Module passend zu Ihren Bedarfen und Wünschen zu belegen.
So können Sie entweder einzelne Module flexibel auswählen oder aber systematisch zu einer berufsbegleitenden qualifizierenden Weiterbildung zusammenlegen, die mit einem Zertifikatsabschluss endet.
Bitte beachten Sie, dass für das Zertifikat ein bestimmter Umfang an Credit Points notwendig sowie eine Abschlussleistung zu absolvieren ist.
Weitere Informationen folgen in Kürze auf dieser Seite.

Zur Weiterbildung Kulturmanagement
Unsere berufsbegleitende Weiterbildung Kulturmanagement qualifiziert für die Übernahme von verantwortlichen Aufgaben im Kulturbetrieb. Die Weiterbildung macht mit den wichtigsten Aufgabenfeldern des Kulturmanagements bekannt und vermittelt Kenntnisse und Methoden zu ihrer professionellen Erledigung; bearbeitet werden reale Beispiele aus dem aktuellen Kulturbetrieb.

Die Module werden als Blended Learning-Angebot durchgeführt, d.h. ein Teil der Veranstaltungen findet in Präsenz statt, ein Teil im Online-Format. U.a. ermöglicht dies auch weiter entfernt wohnenden Interessent*innen eine Teilnahme durch einen deutlich reduzierten Reiseaufwand.

Künstlerische, kunst- und kulturtheoretische sowie kaufmännische Vorbildungen können auf Antrag anerkannt werden, wirken sich jedoch nicht auf das Teilnahmeentgelt aus.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter: b.jahn@zew.uni-hannover.de oder kulturmanagement@zew.uni-hannover.de. Es berät Sie Frau Britta Jahn.


Zielgruppen

Zielgruppen sind

  • Kulturschaffende,
  • Künstler*innen und Kulturwissenschaftler*innen,
  • Quereinsteiger*innen und Berufseinsteiger*innen aus künstlerischen sowie geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern, die sich für Managementaufgaben im Kulturbetrieb qualifizieren und professionalisieren möchten.

Unsere berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Personen

  • die in einem Kunst- oder Kulturbetrieb tätig sind oder dies werden möchten,
  • die bisher primär inhaltlich in Kulturbetrieben gearbeitet haben und sich für eine Leitungs- bzw. Managementtätigkeit qualifizieren wollen,
  • die bereits in der Verwaltung oder Organisation eines Kulturbetriebes tätig sind und ihre Kenntnisse über die Besonderheiten des Kulturbetriebs erweitern wollen.
Berufsbild und Ziele

Der Kulturbetrieb braucht professionelles Management. Kulturmanagerinnen und Kulturmanager sind tätig in privaten und staatlichen Kulturinstitutionen und betreuen Kulturprojekte und Kunstschaffende. Die wichtigsten Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind z.B. Museen oder Theater, kommunale und städtische Kulturämter, (gemeinnützige) Verbände und Vereine, privatwirtschaftliche Unternehmen für Eventmarketing oder PR-Agenturen sowie Unternehmensberatungen, die auf kulturelle Projekte spezialisiert sind.

Das Tätigkeitsfeld ist breit: Kulturmanagerinnen und Kulturmanager sind zuständig für Planung und Steuerung strategischer Prozesse, für Kalkulation, Einwerbung und Verwaltung von Finanzen sowie für Marketing und Kommunikation. Dabei werden Konzeptions-, Vermittlungs- und Koordinierungsfähigkeiten verlangt. Im Umgang mit den Menschen innerhalb und außerhalb des Kulturbetriebes sind außerdem soziale und kommunikative Kompetenzen gefragt.

Arbeits- und Berufsfelder der Absolventinnen und Absolventen sind

  • Geschäftsführung bzw. Geschäftsführungsassistenz
  • Projektmanagement
  • Verwaltung und Organisation
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
  • Fundraising und Sponsoring

in Kulturbetrieben, in Kunst- und Kulturvereinen und - verbänden sowie in der Planung und Umsetzung von Kulturprojekten.

Seminarinhalte

1.         Finanzen & Management

2.         Personal & Organisation

3.         Marketing & Public Relations

4.         Recht

5.         Kultur & Digitalisierung

Abschluss

Die Teilnehmenden erhalten ein Abschlussdokument mit dem Titel: "Zertifizierte/r Kulturmanager/in" bei Erreichen der notwendigen Zahl an Credit Points und wenn sie sich aktiv an den Präsenzveranstaltungen beteiligt haben. Hinzu kommt die schriftliche Bearbeitung eines Beispieles aus der kulturellen Praxis mit anschließender Präsentation.
Für die Belegung einzelner Module erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebescheinigung.


Statements von Absolventen

"Die einjährige Fortbildung zum Kulturmanager hat mir vielfältige Ideen und Methoden erschlossen, von denen ich im Berufsalltag fortgesetzt profitiere. Dazu wurden Fähigkeiten, die ich bereits hatte, erkannt und gesichert. In der Gruppe fand ich Austausch und Abgleich mit den unterschiedlichsten Kultursparten, was neben dem umfangreichen vermittelten Wissen eine große Stärke des Kurses ist!“

- Arne Sommer, Leiter Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH

"Die Auf-Den-Kopf-Steller, die Hinterfrager, die Alltagsverdreher, die Traumtänzer und Künstler - sie alle machen mit ihrer Kunst die Welt bunter und ermöglichen uns kurze Ausstiege aus dem Alltag. Um diese Kultur an das Publikum zu bringen und eine reiche und lebendige Kulturlandschaft am Leben zu erhalten, bedarf es Kulturmanager. Die berufsbegleitende Weiterbildung Kulturmanagement an der Leibniz Universität Hannover setzt hier an und vermittelt die notwendigen Werkzeuge."

- Sarah Kniep, Herrenhäuser Gärten & KunstFestSpiele Herrenhausen

"Die Kulturmanagement-Weiterbildung hat mir geholfen, meine Tätigkeit als Profimusiker strukturell auf ein professionelleres Level zu heben. Die kompetenten Dozenten haben mir neue Arbeitsweisen u.a. in den Bereichen Projektmanagement und Kommunikation aufgezeigt, die ich in meinem beruflichen Alltag ständig einsetzen kann, sei es als Live- und Studiomusiker oder bei der Organisation und Leitung von Workshops. Ich bin auf jeden Fall selbstsicherer und mutiger beim Initiieren neuer Projekte geworden."

- Stephan Emig, Musiker


Beratung und Information

Dipl.-Päd. Britta Jahn
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung